• Lehrkonzept und Didaktik

    Ich lege Wert auf das Vermitteln klassischer Texte sowie deren kritische Rezeption unter dem Gesichtspunkt neuer Forschung. Zum besseren Verständnis bette ich  Textdiskussionen in Seminaren regelmäßig in Kurzlehrvorträge ein. Anstelle klassischer Referate arbeite ich mit Gruppen- und Partnerarbeit, Diskussion/Debatte und dem Einsatz von Moderationsmethoden mit Visualisierungen. Neben der Vermittlung von Fachwissen geht es in meinen Seminaren stets auch um Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenz.

  • Aktuelle Lehrveranstaltungen

    Meine Lehrveranstaltungen verschränke ich so weit wie möglich mit meinen Forschungsthemen. Davon profitieren die SeminarteilnehmerInnen, da sie Einblicke in konkrete Forschungspraxis erhalten und schon früh Vorstellungen von ethnologischer Datenerhebung in einem „Feld“ gewinnen können. Im Sinne der Verzahnung von Lehre und Forschung vertrete ich die Ansicht, dass Studierende frühzeitig an wissenschaftliche Praxis herangeführt werden sollen.

    Aktuelle Lehrveranstaltungen können auf ZEUS eingesehen werden.

  • Betreuung

    An der Universität Konstanz betreue ich Abschlussarbeiten, die in die Themengebiete der Politik- und Rechtsethnologie fallen: vor allem der Anthropologie des Staats und der Staatenlosigkeit, sozialer Ordnung, (Neo-)Traditionalisierung, Rechtspluralismus, Gemeinschaft, Verfassungspolitik, Autorität, und Aktivismus. Darüber hinaus begleite ich theoretische Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Ethnologie, Ethnomethodologie und Existentialismus.

    Als external examiner begutachte ich Abschlussarbeiten in der Division of Social Sciences der American University in Central Asia in Bishkek, Kyrgyzstan und habe bis Februar 2021 Abschlussarbeiten am Department of Anthropology der Universität Yangon in Myanmar begutachtet.

  • Vergangene Lehrveranstaltungen

    Vergangene Lehrveranstaltungen sind hier einzusehen.

  • Master of Arts - Ethnologie und Soziologie

    Der Masterstudiengang Ethnologie und Soziologie führt die sozial- und kulturtheoretischen Kernbestände beider Fächer zu einem forschungsorientierten und an Themen und Problemstellungen der Gegenwart orientierten Studienprogramm zusammen.

    Bewerbungszeitraum für das Sommersemester: 03.12.-15.01.

    Bewerbungszeitraum für das Wintersemester:27.05.-15.07.