Aktuelles zu Myanmar

Öffentlichkeitsarbeit

AlJazeera-Interview mit Nickey Diamond am 24/01/2023.

Als Teil der Menschenrechtsorganisation Fortify Rights reichte Nickey Diamond gemeinsam mit 15 weiteren Kläger:innen eine Strafanzeige in Deutschland gegen Generäle der Militärjunta in Myanmar ein. Im Interview spricht er über biographische sowie politische Hintergründe.

Mehr erfahren

Um den Kommentar "Der IGH der UNO erkennt das Militär Myanmars indirekt an, sagt die Konstanzer Ethnologin Judith Beyer" zu lesen, klicken Sie bitte auf "Mehr erfahren".

Mehr erfahren

Judith Beyer schreibt zum Erscheinen des burmesischen Militärs vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag am 21. Februar 2021 und erklärt die Hintergründe sowie die Implikationen der Zusammenkunft.

Mehr erfahren

Nickey Diamond, Judith Beyer und zwei Kolleg:innen haben eine Präsentation zum Thema "Exiled Activism" beim Roundtable Symposium "One year post-coup in Myanmar" gehalten, welches an der Deakin Universität in Melbourne, Australien anlässlich des vor einem Jahr begangenen Militärputsches in Myanmar organisiert wurde.

Mehr erfahren

Prof. Dr. Judith Beyer informiert über den Fall des burmesischen Mönches Wirathu und diskutiert die Funktionalisierung von Religion für politische Belange.

Mehr erfahren

Prof. Dr. Judith Beyer wurde in der ARD-Sendung alpha-nachgehakt zur Situation in Myanmar nach dem Militärputsch im Februar 2021 interviewt.

Mehr erfahren

Nickey Diamond hat gemeinsam mit Ken MacLean im „Routledge Handbook of Religion, Mass Atrocity, and Genocide” publiziert. In dem Kapitel “Dangerous Speech Cloaked in Saffron Robes. Race, religion and anti-Muslim violence in Myanmar” setzen sich die Autoren damit auseinander, wie religiöse und politische Sphären im Land vermischt werden. Sie untersuchen, wie anti-muslimische Gewalt, insbesondere gegenüber Rohingya, durch „Dangerous Speech“ ausgeübt wird.

Mehr erfahren

Im Online-Magazin der Uni Konstanz „campus.kn“ wird über Nickey Diamond berichtet. Nach dem Militärputsch in Myanmar im Februar war das Leben des bekannten Menschenrechtsaktivisten und das seiner Familie unter stetiger Bedrohung. Über das Hilde Domin-Programm „Students at Risk“ erhielt Nickey Diamond ein Stipendium und ist nun Doktorand bei Prof. Dr. Judith Beyer.

Mehr erfahren

Die Doktorand:innen Carolin Hirsch und Benedict Mette-Starke haben im Podcast „9B“  über die Auswirkungen des Putschs am 01. Februar 2021 auf die gesellschaftliche und politische Situation in Myanmar gesprochenund berichteten über den Einfluss auf die weitere Durchführung ihrer Promotionsprojekte und die Lebenssituation ihrer Forschungspartner:innen im Land.

Mehr erfahren

Carolin Hirsch veröffentlichte das Paper “Religious Gift-Giving Turned Upside Down. On Monks and Punks in Myanmar“. Sie untersucht und analysiert die Praxis des Gebens im buddhistisch geprägten Land Myanmar und wie die Praxis als soziopolitischer Protest von Punks mit der „Food not Bombs“- Bewegung aufgegriffen und neu kontextualisiert wird.

Mehr erfahren

Interview mit Carolin Hirsch: „Punks not Coups!”

Carolin Hirsch spricht in einem Interview auf Asia Art Tours über Punk in Myanmar, ihre Feldforschung in Yangon und die Aktivist:innen-Werdung der Mitglieder der „Rebel Community“, die sie in ihrem Promotionsprojekt thematisiert.

Mehr erfahren

Interview mit Carolin Hirsch auf MEGAHEX.FM

In dem Interview informierte Carolin Hirsch über die Machtübernahme durch das Militär und erzählte von ihrem Promotionsprojekt.

Mehr erfahren

In einem Beitrag auf „high potential“ thematisiert die Doktorandin Carolin Hirsch die zunehmend stärker werdende Rolle aktivistisch agierender Frauen in nicht-demokratischen Regimen. Sie diskutiert die Position von Frauen in politischer und gesellschaftlicher Dimension in Myanmar und stellt zwei burmesische Aktivistinnen sowie deren Protestpraktiken gegen die Militärjunta vor.

Mehr erfahren

Prof. Beyer und Dr. Girke haben einen Kommentar zum „Staatsterror in Myanmar: Ein Land im Widerstand“ in der Zeitschrift „Blätter für deutsche und internationale Politik“ publiziert. Sie geben einen Rückblick über die Regierungsgeschichte des Landes seit den 1920er Jahren und den damit verbundenen Protest- und Widerstandsbewegungen. Die momentane Lage schätzen sie als Herkulesaufgabe für das Land ein.

Mehr erfahren

Anlässlich einer Mahnwache in Solidarität mit dem Civil Disobedience Movement (CDM) und den Menschen in Myanmar, die am 27.03.2021 in Konstanz stattfand, publizierte die Doktorandin Sarah Riebel einen Artikel auf seemoz.

Mehr erfahren

Die Lage in Myanmar

Benedict Mette-Starke spricht in einem Interview mit "radio eins" (30.03.2021) über die gegenwärtigen Proteste in Myanmar und den möglichen Einfluss der EU, Deutschland und den USA. 

Mehr erfahren

"Die Menschen wollen nicht in einer Militärdiktatur leben"

Rund acht Wochen nach dem Militärputsch findet der zivile Widerstand auf den Straßen von Myanmar vor allem in der Nacht statt – und auch in den sozialen Medien. Der Saarländische Rundfunk hat mit Prof. Judith Beyer über die Lage vor Ort gesprochen.

Mehr erfahren

Mahnwache für Myanmar in Konstanz

Am Samstag den 27.03.21 organisierte die AG von Prof. Judith Beyer unter der Koordination der Doktorandin Sarah Riebel eine Mahnwache am Münsterplatz in Solidarität mit den Menschen in Myanmar, die seit dem Staatsstreich des Militärs am 01. Februar unter der zunehmenden Gewalt leiden. Auch wurde der Opfer gedacht.

Mehr erfahren

Benedict Mette-Starke zur digitalen Kommunikation

In zwei Einträgen auf dem Blog „Tea Circle. A Forum for New Perspectives on Burma/Myanmar” [Tea Circle. Ein Forum für neue Perspektiven auf Burma / Myanmar] stellt Benedict Mette-Starke den Umgang mit den Risiken des Coups für Aktivist*innen digitalen Medien dar. Während diese Medien Verbindungen ermöglichen sind sie gleichzeitig Gefahrenquellen.

Mehr erfahren

Benedict Mette-Starke über den Einfluss von Sanktionen

Doktorant Benedict-Mette Starke wurde in einem Radiobeitrag des Bayrischen Rundfunks über die gegenwärtige Situation in Myanmar interviewt und in einem darauffolgenden Onlineartikel zitiert. Seine Aussagen beziehen sich auf mögliche ausländische Sanktionsmaßnahmen und deren Folgen für die Bevölkerung.

Mehr erfahren

Update zur Lage in Myanmar

Am 12.03.2021 wurde Prof. Beyer auf „rbb inforadio“ zum Thema „Vom Militär verhängter Ausnahmezustand in Myanmar“ interviewt und sprach über die Demonstrationen, die seit über einem Monat den Alltag der Bevölkerung in Myanmar bestimmen. Trotz der zunehmenden Gewalt durch das Militär, die mittlerweile international als Verbrechen gegen die Menschlichkeit klassifiziert wird, gehen die Menschen in Myanmar weiterhin auf die Straße.

Mehr erfahren

Prof. Dr. Judith Beyer auf ARD-alpha

In der Sendung alpha-demokratie kontextualisierte Prof. Dr. Judith Beyer den Militärputsch vom 01. Februar 2021 und dessen Folgen. Sie beantwortete Fragen zur geographischen, ökonomischen und demographischen Lage in Myanmar sowie zur Person der Staatsrätin und NLD-Anführerin Aung San Suu Kyi und ihrer Rolle im Land.

Mehr erfahren

Prof. Beyer auf Al Jazeera

Prof. Dr. Judith Beyer wurde zur aktuellen Lage in Myanmar auf Al Jazeera English interviewt. In dem Gespräch berichtete sie über die zunehmende Gewalt, die durch das Militär ausgeübt wird sowie über die Entschlossenheit der Protestierenden im Widerstand zu bleiben.

Mehr erfahren

Carolin Hirsch auf „99 ZU EINS“

In einem Gespräch im Rahmen des Podcasts 99 ZU EINS sprach Carolin Hirsch über historische, politische und sozio-ökonomische Hintergründe des Landes Myanmar sowie die seit Anfang Februar stattfindenden Massenproteste gegen den Militärputsch in Myanmar.

Mehr erfahren

Prof. Beyer auf 'Radio Eins'

In einem Radiointerview auf 'Radio Eins Rbb' am 13.02.2021 berichtete Prof. Beyer darüber, dass Personen aus der ganzen sozialen Bandbreite der Bevölkerung Myanmars gegen den Militärputsch und für die Demokratie auf die Straße gehen.

Mehr erfahren

Judith Beyer über den Militärputsch in Myanmar

Judith Beyer hat einen Artikel auf "openDemocracy" über den Widerstand der Bürger Myanmars gegen die Machtübernahme des Militärs und die Nutzung der sozialen Medien als Protestform veröffentlicht.

Mehr erfahren

Judith Beyer zur Lage der Menschenrechte

Prof. Dr. Judith Beyer zur Lage der Menschenrechte in der Sendung „Why are human rights defenders being targeted?” [„Weshalb werden Menschenrechtsschützer*innen ins Visier genommen?“] im Programm “Inside Story” auf Al Jazeera am 05.02.21.

Mehr erfahren

Judith Beyer zum Militärputsch in Myanmar

"Im Namen der Stabilität" In dem taz-Artikel über den Notstand in Myanmar berichtet Judith Beyer von der momentanen Lage der Bevölkerung, den Reaktionen der übrigen Asean-Staaten, Möglichkeiten der Einflussnahme durch die internationale Gemeinschaft sowie den Formen des Widerstands ‚zuhause’ durch die EinwohnerInnen Yangons.

Mehr erfahren