Lehrpreis für Judith Beyer

Judith Beyer, Professorin für Ethnologie mit dem Schwerpunkt Politische Anthropologie an der Universität Konstanz, erhält den diesjährigen Tina-Ulmer-Lehrpreis, der herausragende Verdienste und innovative Leistungen in der Lehre würdigt. In den letzten Jahren leitete sie beispielsweise Forschungsprojekte von Studierenden der Ethnologie und Soziologie in der Stadt Konstanz und realisierte einen interaktiven Workshop, bei dem Studierende und Staatenlose gemeinsam über das Thema Staatenlosigkeit diskutierten. Die Veranstaltung wurde durch den Teaching-Innovation-Fund der Universität Konstanz gefördert.

Beyer verschränkt ihre Lehrveranstaltungen so weit wie möglich mit ihren Forschungsthemen und vermittelt SeminarteilnehmerInnen Einblicke in die konkrete Forschungspraxis, sodass diese schon früh Vorstellungen von ethnologischer Datenerhebung entwickeln können. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, die mir persönlich sehr viel bedeutet“, erklärt die Wissenschaftlerin. „Ich verstehe sie auch als eine Auszeichnung der Ethnologie als ‚kleinem Fach‘ bei uns an der Universität Konstanz.“

Gelangen Sie hier zur offiziellen Pressemitteilung der Universität Konstanz.