Aktuelles

 

 

Judith Beyer published in European Journal of Psychoanalysis

Prof. Judith Beyer has published an article in the peer-reviewed journal European Journal of Psychoanalysis. In "Perversion and the state. Lacan, de Sade and why '120 Days of Sodom' is now French national heritage“ she draws on Jacques Lacan’s teachings in order to make sense of the recent acquisition of Marquis de Sade’s original manuscript by the French state.

Book launch of Prof. Beyer’s monograph

Prof. Dr. Judith Beyer launched her new anthropological monograph „Rethinking Community in Myanmar. Practices of We-Formation among Muslims and Hindus in Urban Yangon“ at the 15th International Burma Studies Conference held at the University of Zurich (9-11 June 2023)

DZHW Brief veröffentlicht

Die Studierendenbefragung in Deutschland: Fokusanalysen zur Attraktivität von Masterstudiengängen (Antje Stefani, Thomas Hinz und Susanne Strauß)

DZHW Brief veröffentlicht

Die Studierendenbefragung in Deutschland: Fokusanalysen zur Attraktivität von Masterstudiengängen (Antje Stefani, Thomas Hinz und Susanne Strauß)

Lecture by Prof. Beyer in Paris

Prof. Dr. Judith Beyer is going to present at the Group Recherche Birmanie of the Centre Asie du Sud-Ist (CASE) in Paris on Tuesday, 16 May 2023. The title of her lecture is „We-formation. Reflections on methodology, the military coup attempt and how to engage with Myanmar today.

Carolin Hirsch: The Gendered Rebel

Caroline Hirschs Analyse konzentriert sich auf den Widerstand gegen strukturelle Diskriminierung und Gewalt, die auf Sexismus basieren und sich als geschlechtsspezifische Normen und Erwartungen im Alltag des Punk-Kollektivs Rebel Community in Yangon verbergen.

Prof Beyer: taz-Kommentar

„Zwischen Regierung und Terrorherrschaft unterscheiden“ – mit dieser Unterüberschrift fasst Prof. Judith Beyer in ihrem Kommentar zum 31.03.2023 die Verantwortung, in der sie die internationale Gemeinschaft, so auch Deutschland in Hinblick auf Myanmar sieht.