Programm

Hier finden Sie das Programm für die Tagung vom 26.-28. Oktober 2017

Harold Garfinkel's "Studies in Ethnomethodology" - Fifty Years After (download Pdf)

Harold Garfinkel's "Studies in Ethnomethodology" - Fifty Years After
International Conference
26.-28. Oktober 2017

Universität Konstanz

Organisation: Jörg Bergmann, Christian Meyer, Erhard Schüttpelz

Donnerstag, 26.10.2017
Senatssaal der Universität Konstanz (V1001)
13.00-14.00Get together

14.00-15.00

Jörg Bergmann (Bielefeld) & Christian Meyer (Konstanz)

Kap. 1: Reflexivity, Indexicality, Accountability - zur theoretischen Grundlegung der Ethnomethodologie

15.00-16.00

Ruth Ayaß (Bielefeld)


Kap. 2: Common Sense, Krise, Experiment

16.30-17.00

Erhard Schüttpelz
(Siegen)

 


Kap. 3: Der Kurzschluss von Typisierung und Okkasionalität. Die dokumentarische Methode und die Ethnomethoden der Soziologie

17.00-18.00

Stefan Hirschauer (Mainz)



Kap. 5: Agnes revisited: Gender am Beginn und nach der Ethnomethodologie

18.00-19.00

Anne Rawls (Boston)



The Published and the Unpublished Writings of Harold Garfinkel: Working in the Garfinkel Archive
Freitag, 27.10.2017
Ratssaal im historischen Rathaus (Kanzleistraße 15, 78462 Konstanz)

9.00-10.30

Thomas S. Eberle (Sankt Gallen)

Robert Schmidt
(Eichstätt)

 


Kap. 4-1: Was macht Geschworene zu Geschworenen? Edward Shils "falsche" Frage und Garfinkels phänomenologisch inspirierte Umsetzung

Kap. 4-2: "The outcome comes before the decision" (Garfinkel 1967: 113-114). Praxeologische Anmerkungen zum Entscheiden

11.00-12.30

Stephan Wolff
(Hildesheim) 

Heiko Hausendorf
(Zürich)




Kap. 6-1: Garfinkel und die Organisationssoziologie


Kap. 6-2: ,,Gute" Gründe für ,,schlechte" Texte - Linguistische Überlegungen zu einer ethnomethodologisch inspirierten Textanalyse

Mittag

14.00-15.00

Andrea Ploder (Siegen) & Tristan Thielmann
(Siegen)




Kap. 7: Methodological Adequacy: Zur Enstehungsgeschichte und aktuellen Relevanz von Kapitel 7 der Studies in Ethnomethodology


15.00-16.00

Daniel Suber
(Würzburg)

Kap. 8: Garfinkel und das Problem der Rationalität

16.30-17.30

Wolfgang Ludwig Schneider (Osnabrück)

Garfinkels Transformation des Problems sozialer Ordnung

17.30-18.30

Hubert Knoblauch
(Berlin)


Garfinkels "Studies in Ethnomethodology" in der Sozialtheorie

19.00-20.00

Karin Knorr Cetina
(Chicago) &
Niklas Woermann (Odense)

The next 50 years: Three Challenges for Ethnomethodology
Samstag, 28.10.2017
Ratsaal im historischen Rathaus (Kanzleistraße 15, 78462 Konstanz

09.00-10.00

Dirk vom Lehn (London)


Garfinkel und die Interaktion

10.00-11.00

Jürgen Streeck (Austin)


Indexical Embodiment

11.30-12.30

Herbert Kalthoff (Mainz)


Ethnomethodologie und Materialität
Mittag

14.00-15.00

Christian Greiffenhagen (Hongkong)

From `Studies´(1967) to `Studies of Work´(1986)

15.30-16.30

Rainer Schützeichel
(Bielefeld)

Regel und Sinn

16.30-17.30

Thomas Scheffer
(Frankfurt/Main)


Indifferenz, Kritik der Soziologie, kritische Ethnomethodologie
Diskutantinnen und Diskutanten: 
Judith Beyer (Konstanz), Bernd Giesen (Konstanz), Bettina Heintz (Luzern), Fritz Sack (Hamburg), Ilja Srubar (Erlangen)