Aktuelle Forschungsprojekte

Projekt "Wider die
Vernachlässigung vermeintlicher Selbstverständlichkeiten"

Neugestaltung des Themenbereichs "Wissenschaftliches Arbeiten" im Fach Soziologie an der Universität Konstanz

Im Rahmen des durch den Ausschuss für Lehre und Weiterbildung genehmigten Projektes zum "Freiraum für die Lehre" zielt dieses Projekt auf eine didaktische und inhaltliche Weiterentwicklung der Lehre zum Wissenchaftlichen Arbeiten sowie eine Verstärkung schreibprozessorientierter Kompetenzen der Studierenden durch eine manualbasierte Unterstützung der Dozierenden.

Fördereinrichtung:
BMBF, b³
Projektlaufzeit:
2017-2018
Projektmitarbeiter:
Thorsten Berndt
Frank Oberzaucher


Weitere aktuelle Projekte

seit 09 / 2015 Mitglied der Nachwuchsakademie Versorgungsforschung BW
Projekttitel: "Pilotstudie zur zahnärztlichen Betreuung von Pflegeeinrichtungen nach Einführung von Kooperationsverträgen gemäß §119b SGB V"
seit 07 / 2016 wissenschaftlicher Kooperationspartner ZUKUNFTSSTADT KONSTANZ | Phase 2 | Modellquartier "Christiani-Wiesen"

seit 03 / 2016 Soziologie der Achtsamkeit – Achtsamkeit als soziale Praxis – am Beispiel von professionellen Arbeitskontexten (Clowning Care, Aufstellungsarbeit, Massage)

seit 05 / 2014 Soziologische Begleitforschung zur Arzt-Patienten-Kommunikation, Teilprojekt der Studie Randomisierte, kontrollierte Pilotstudie zur verhaltens- und ernährungsmodulierenden Ayurveda-Beratung beim Burn-Out-Syndrom im Vergleich zur konventionellen Beratung (gem. mit Clemens Eisenmann/Universität Bielefeld), in Kooperation mit der Abteilung für Naturheilkunde des Immanuel Krankenhauses Berlin-Wannsee, Prof. Dr. med. Andreas Michalsen
seit 08 / 2013 Professionelle Kommunikation in der Zahnmedizin: Gesprächsanalytische Untersuchung der Arbeit im Praxisteam, in Kooperation mit der Poliklinik der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe, Prof. Dr. Winfried Walther
seit 03 / 2011 Die verkörperte Praxis der Aufstellungsarbeit am Beispiel von Familien- und Organisations-aufstellungen: Eine mikrosoziologische Untersuchung therapeutischen Handelns (in Kooperation mit dem Forschungs- und Austauschkreis der DGfS/München)