Methoden-Labor

Seit dem Sommersemester 2016 verfügt der Arbeitsbereich für Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie über ein Methoden-Labor zur Unterstützung der universitären Forschung und zur Nutzung für studentische Projekte. In den Räumen des Labors steht eine moderne technische Einrichtung für die computergestützte qualitative Datenanalyse zur Verfügung, die u.a. für Arbeiten mit videobasierter Interaktionsanalyse genutzt werden kann. Das Methoden-Labor bietet insbesondere folgende Möglichkeiten:


  • Unterstützung bei Videoaufzeichnungen
  • Unterstützung bei der Bearbeitung und Transkription von Videoaufzeichnungen mit entsprechender Hard- und Software
  • Durchführung von Video- und anderen Datenanalysen (Bilder, Texte, Interviews, etc.) in Gruppen von bis zu 20 Personen
  • Speicherung von größeren Datenvolumen
  • Vorhaltung von Datensätzen für Sekundäranalysen (verfügbar auf Anfrage)
  • Nutzung der Räumlichkeiten für Videoexperimente o.ä.