Working with Narratives - Interdisciplinary Conversations - Workshop

Narrative and storytelling are at the center of long-standing academic discussions in various disciplines like philology, psychology, social anthropology and sociology. In order to find out more about narrative approaches — and approaches to narratives —, their differences and commonalities, we would like to bring academics and practitioners of relevant disciplinary backgrounds into conversation.

Weiterlesen

Ein leichtsinniges Spiel

Der nachfolgende Text ist ein Beitrag zum Blog ‘Kulturrelativismus und Aufklärung. Eine Debatte über den Umgang mit Fremdem’, der von Ehler Voss (Siegen), Martin Zillinger (Köln) und Christoph Antweiler (Bonn) in Reaktion auf den Zeitungsartikel ‘Dschungelmärchen’ (erschienen 15./16.10.2016 in der Süddeutschen Zeitung; online unter dem Titel 'Die Mär vom edlen Wilden') initiiert wurde.

Weiterlesen

Erfolgreich abgeschlossene Promotion

Der Lehrstuhl für Ethnologie und Kulturanthropologie freut sich über die erfolgreich abgeschlossene Promotion von Dr. des Tim Bunke, dessen Dissertationsschrift den Titel trägt: “Introducing the Human Trafficking Legislation in Zambia. An Ethnography of Global Connections, Vernacularisations and Appropriations”. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auch darüber, wie schnell es Tim Bunke gelungen ist, eine berufliche Tätigkeit aufzunehmen, in der seine Promotion im Fach Ethnologie von...

Weiterlesen

Der Fluch der ‚Kariben‘ - Zu Disneys Darstellung anthropophagischer Ureinwohner in Piraten der Karibik 2

“Rawk! Don’t eat me! No! Don’t eat me!” gibt der Papagei auf der Leinwand von sich und landet dabei gekonnt auf William Turners Schultern, der auf der Suche nach Captain Jack Sparrow gerade auf der Isla de Pelegostos angekommen ist. Noch ahnt Turner nicht, wie sein gefiederter Bekannter aus Sparrows Piraten Crew zu diesen Wörtern gekommen ist. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat auch das Publikum von Fluch der Karibik 2 die vorausgehenden Anspielungen noch nicht ganz begriffen: Der Unwille der...

Weiterlesen

Sociology's Secret Society

When I began my studies in sociology, it felt like I was being inducted into a secret society. There we were – 300 undergraduate students standing in front of the auditorium, completely oblivious to the tremendous secret that was about to be revealed. They called us in and the ceremony began. At least that's how it felt.

The professors boldly stated that everything we experience and claim to know is socially constructed. In other words, any meaning that we as humans give to objects or...

Weiterlesen

Vom "reinigenden Effekt" einer teilnehmenden Beobachtung im Deutschen Hygiene-Museum

Als ich im Oktober 2014 nach Dresden fuhr, um mir die Ausstellung „Das Neue Deutschland – von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene Museum anzuschauen, ging ich davon aus, dass das Museum heute mit ‚Hygiene' im landläufigen Sinne nicht mehr viel zu tun hat, denn in welchem Zusammenhang könnten ‚Hygiene' und ‚Migration und Vielfalt' schon stehen? Heute denke ich, dass der Name durchaus noch Sinn ergibt, wenn man den Begriff der Hygiene nicht nur auf seine Bedeutung der Körperpflege...

Weiterlesen

Erste Promotion im Fach Ethnologie

Das Team des Lehrstuhls für Ethnologie und Kulturanthropologie freut sich über die erste Promotion im Fach Ethnologie an der Universität Konstanz.Alexis Malefakis war von 2010 bis 2014 als Wissenschaftlicher Mitarbeiteram Lehrstuhl tätig und promovierte im Frühjahr 2015 mit summa cum laudezum Thema "Nyama Ngumu – Tough Meat. Temporality in Sociality among Street Vendors in Dar es Salaam,Tanzania". Seit 2014 ist Dr. Malefakis als Kurator der Afrika-Sammlungen am Völkerkundemuseum Zürich tätig....

Weiterlesen