Schweigend ins Gespräch vertieft

Man kann nicht nicht kommunizieren, stellte der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick einst fest. Doch mit wem man zu kommunizieren bereit ist, hängt stark von sozialen Konventionen ab.

Weiterlesen

Diplom-Gesprächspartner

Dem Soziologie-Studium droht der Legitimitätsverlust, weil ihre Lehre sich allein der Forschung widmet. Soziologen haben deswegen einen Vorschlag entwickelt, was mit Soziologie-Absolventen geschehen könnte, die keine Soziologen werden.

Weiterlesen

Das Grundgesetz lässt grüßen

Der Hitlergruß war keineswegs ein Gruß, sondern ein Angriff auf die Menschenwürde. Er militarisierte die Selbstdarstellung der Individuen und erzeugte eine magische Illusion.

Weiterlesen

Ein Märchen aus dem hohen Norden

Der finnische Pisa-Erfolg ließ in den letzten Jahren merklich nach. An der Bildungspolitik aber hat sich nichts geändert. Könnte das bedeuten, dass die anfänglichen Spitzenwerte gar nichts mit dem vielgepriesenen Gesamtschulsystem Finnlands zu tun haben?

Weiterlesen

Die anderen kaufen mit

Warum orientieren sich Menschen bei Entscheidungen so gerne an Gesichtspunkten des Status? Eine amerikanische Studie meint die Antworten gefunden zu haben.

Weiterlesen

Eine Schule ist eben keine Fabrik

Ökonomen trauen sich manchmal sogar Stellungnahmen zur Bildungspolitik zu. Über die Vergeblichkeit, das Gelingen von Pädagogik durch technologische Rationalität sicherzustellen.

Weiterlesen

Diktatorspiel im Krankenhaus

Sind wohlhabendere Menschen freigiebiger oder geiziger? An dieser Frage spalten sich die Gemüter. Ein Experiment an Krankenhauspersonal soll zur Aufklärung beitragen.

Weiterlesen