Monika Lindauer

Fach: 32
Telefon: +49 7531 88-4194
Raum: F 208b
E-Mail: Monika.Lindauer@uni-konstanz.de


Forschungsinteressen

  • Spracheninput und Mehrsprachigkeit
  • Bilingualer Spracherwerb

Konferenzbeiträge

Koorganisation der AG 14 Variable Perception and Production Correlates for Word Stress in First Language Acquisition and Child Second Language Learning mit Janet Grijzenhout und Katharina Zahner bei der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) in Stuttgart (07.-09.03.2018)

Sommerschule Mehrsprachigkeit in Westeuropa. Frankreich und Spanien, Romanistische Sprachwissenschaft, Universität Konstanz (18.-28.09.2017) 

Sommerschule Heritage Languages: Theories, Domains and Methodologies in Roscoff (Frankreich), Laboratoire de LINGuistique de Nantes (03.-07.07.2017)

"Methodological issues in eliciting German function words and lexical stress in bilingual and monolingual children’s productions", Vortrag bei der Research School Elizitationsverfahren in der Mehrsprachigkeitsforschung in Münster (08-10.03.2017)

"Factors influencing the acquisition of German by bilingual children", Poster bei der 5th International WInterschool Speech Perception and Production. Learning and Memory in Chorin (09-13.01.2017)

"Syllable duration in German word stress production by bilingual and monolingual children", Vortrag mit Janet Grijzenhout beim Workshop Second Language Prosody auf der Österreichischen Linguistiktagung in Graz (18-20.11.2016)

"Production experiments on bilingual childre", Vortrag mit Janet Grijzenhout beim Workshop Methodology and language assessment: Heritage speakers and beyond in Konstanz (23.09.2016)

"Production experiments on the acquisition of German by heritage language speaking children", Vortrag beim AtHEME Consortium Meeting in Verona (15-16.09.2016)

"The Center of Multilingualism of the University of Konstanz’" Poster mit Tanja Rinker und Janet Grijzenhout beim Bilingualism Matters Network Meeting Engaging in research on bilingualism in Trento (13-14.09.2016)

"Incomplete acquisition of the surrounding language by heritage speakers?", Vortrag bei der STaPs (6. Sprachwissenschaftliche Tagung für Promotionsstudierende) in München (27-28.03.2015)

Projekte

Advancing the European Multilingual Experience (AThEME) (2014 - 2018)

Wissenschaftlicher Werdegang

seit April 2018

 Akademische Mitarbeiterin an der Universität Konstanz

Fachbereich Sprachwissenschaft: Romanistische Sprachwissenschaft 

seit Oktober 2015

Promotion an der Universität Konstanz im EU-Projekt "Advancing the European Multilingual Experience“ (AThEME)

Fachbereich Sprachwissenschaft: Babysprachlabor

Fachbereich Geschichte und Soziologie: Arbeitsbereich Mikrosoziologie

Promotionsthema: "The acquisition of German by Italian and Turkish heritage language speaking children: Sociolinguistic aspects and production experiments on proficiency in German verb placement, morphosyntax and prosody“

4/2015 - 3/2018

Akademische Mitarbeiterin an der Universität Konstanz im EU-Projekt "Advancing the European Multilingual Experience“ (AThEME)

Fachbereich Sprachwissenschaft: Babysprachlabor

Fachbereich Geschichte und Soziologie: Arbeitsbereich Mikrosoziologie

10/2014-03/2015
Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Konstanz, Arbeitsbereich Mikrosoziologie und Fachbereich Sprachwissenschaft, Mitarbeit im Projekt „Diskriminierung und Sprache“
9/2013 bis 6/2014
DAAD-Sprachassistentin an der Ankara Universität und der Gazi Universität in Ankara, Türkei

8/2011–8/2012
Studentische Hilfskraft an der Universität Augsburg, Sprachenzentrum, Abteilung Deutsch als Fremdsprache
10/2010-10/2012
MA-Studium 'Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft' an der Universität Augsburg
09/2009 – 05/2010
Erasmus-Studium in Sprachwissenschaft an der Universität Nice-Sophia Antipolis, Frankreich
10/2007 – 10/2010
BA-Studium ‚Allgemeine Sprachwissenschaft‘ an der Universität Konstanz