Dr. Sebastian Weingartner

Fach: 32
Telefon: +49 7531 88-2682
Raum: F 512
E-Mail: Sebastian.Weingartner@uni-konstanz.de


Forschungsinteressen

- Kulturkonsum und Lebensstile
- Digitalisierung und soziale Ungleichheit
- Kulturpolitik und Kulturökonomie
- Soziologische Theorie, insb. soziologische Erklärung und Handlungstheorie

Publikationen

Monographien
 

2016: Lebensstile als Handlungserklärung: Kontext, Determinanten, Mechanismen. Zürich: Dissertation an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich. Read


Aufsätze in Fachzeitschriften
 

under review: Boundaries of good taste: How beliefs about authenticity explain social inequality in product evaluation (mit Patrick Schenk and Jörg Rössel).

2019: Führen mehrere Wege in die Oper? Die soziale Strukturierung von Entscheidungsprozessen für den Kulturkonsum. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 75 (1): 53-79. Read

2019: Changing dimensions of cultural consumption? Social space and space of lifestyles in Switzerland from 1976 to 2013 (mit Jörg Rössel). Poetics. Read

2018: Geschmack im Glas oder im Auge des Betrachters? (mit Patrick Schenk und Jörg Rössel). Schweizerische Zeitschrift für Obst- und Weinbau, 154 (19): 8-11

2017: Cultural consumption (mit Jörg Rössel und Patrick Schenk). Emerging Trends in the Social and Behavioral Sciences. Read

2016: Opportunities for cultural consumption. How is cultural participation in Switzerland shaped by regional cultural infrastructure? (mit Jörg Rössel). Rationality & Society, 28 (4): 363-385. Read

2015: Nothing but the cuckoo clock? Determinants of public funding of culture in Switzerland 1977 - 2010 (mit Jörg Rössel). Poetics, 49: 43-59. Read

Wiederabgedruckt 2019 in: Martin Tröndle und Claudia Steigerwald (Hg.): Anthologie Kulturpolitik. Einführende Beiträge zu Geschichte, Funktionen und Diskursen der Kulturpolitikforschung, S. 337-363. Bielefeld: Transcript.

2013: Hochkulturelle Praxis und Frame-Selektion. Ein integrativer Erklärungsansatz des Kulturkonsums. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 65 (1): 3-30. Read

Beiträge in Sammelbänden
 

2019: Anheier, Helmut K.; Gerhads, Jürgen; Romo, Frank P. 1995: Forms of capital and social structure in cultural fields: Examining Bourdieu’s social topography. In: Boris Holzer und Christian Stegbauer (Hg.): Schlüsselwerke der Netzwerkforschung, S. 11-14. Wiesbaden: Springer VS. Read

2019: Omar Lizardo 2006: How cultural tastes shape personal networks (mit Jörg Rössel). In: Boris Holzer und Christian Stegbauer (Hg.): Schlüsselwerke der Netzwerkforschung, S. 359-62. Wiesbaden: Springer VS. Read

2019: Rational Choice-Theorie in der Kultursoziologie (mit Jörg Rössel). In: Stephan Moebius, Frithjof Nungesser und Katharina Scherke (Hg.): Handbuch Kultursoziologie. Band 2: Theorien – Methoden – Felder, S. 131-148. Wiesbaden: Springer VS. Read

2014: Handlungsrestriktionen als Determinanten des Kulturkonsums (mit Jörg Rössel). In Martina Löw (Hg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012 (CD-ROM). Frankfurt a. M.: Campus
 

Arbeitspapiere
 

2014: Applying dual-process theory to the explanation of cultural consumption: the role of preferences and attitudes in film consumption. Paper presented at: XVIII ISA World Congress of Sociology, Yokohama, 13.-19. Juli 2014. Read

2008: Water supply in urban sub-saharan Africa and privatization: aggregating improvement-proposals to a typology (mit Ben Crow). Department of Sociology, University of California, Santa Cruz (USA)

2007: Soziale Mobilität und relative Deprivation? Eine Untersuchung zum Einfluss sozialer Mobilitätserfahrungen auf Gerechtigkeitsbeurteilungen. Humboldt-Universität zu Berlin: ISJP Arbeitsbericht Nr. 133. Read


Buchbesprechungen
 

2012: Culture, Class, Distinction von Tony Bennett et al. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 64 (2): 404-406. Read


Berichte
 

2016: Manifesta 11 public survey – Final report (with Jörg Rössel). University of Zurich, Switzerland/Manifesta Foundation (The European Biennial of Contemporary Art), Amsterdam, Netherlands.

2014: Die Erklärung von Lebensstilen in einer Gesellschaft im Wandel. Anwendung einer integrativen Handlungstheorie auf die Erklärung kultureller Praktiken (mit Clemens Kroneberg und Jörg Rössel). Köln: Abschlussbericht an die Fritz Thyssen Stiftung.

Lebenslauf

CV Dr. Sebastian Weingartner